Hast du dich schon mal gefragt ….

 

 ·       warum wir als Kinder bis zum Alter von sechs Jahren so enorm viel lernen konnten?

 

·       warum wir als Kinder bis zum Alter von sechs Jahren so unbeschwert waren?

 

·       warum wir als Kinder bis zum Alter von sechs Jahren so phantasiereich waren?

 

 

Im Laufe einer 30-jährigen Studie entdeckte Dr. Bruce Lipton die Ursache für dieses Phänomen, das er vor Kurzem in Form eines Vortrages einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machte.

 

Dr. Harald Bruce Lipton (*21. Oktober 1944 in Mount Kisco, New York) ist ein US-amerikanischer Entwicklungsbiologe und Stammzellenforscher.

 

Originaltext der Simultanübersetzung – grammatikalisch angepasst - aus dem in Englisch gehaltenen Vortrag:

 

Dr. Bruce Lipton: „Programme“

YouTube-Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=Pg1LBLPljUU - Ausschnittsdauer: 7.31 Minuten

 

 

  "Als Kind haben die linke und die rechte Gehirnhälfte koordiniert funktioniert und haben synchron funktioniert. Das ist auch der sogenannte Superlearning Zustand.

 

Zum Beispiel ein dreijähriges Kind kann drei verschiedene Sprachen gleichzeitig lernen und zwar jede einzelne Sprache für sich, mit dem eigenen Vokabular, mit Grammatik, mit Allem, im Alter von drei Jahren.

 

Aber wenn man einem neunjährigen oder achtjährigen Kind nur eine neue Sprache beibringen möchte, ist das ein schwieriger Prozess. Wie kann ein dreijähriger drei Sprachen lernen und ein neunjähriger mit einer schon ein Problem haben?

 

Das Bewusstsein ist eine Gehirnaktivität EEG mäßig, also Alpha- oder Betawellen, die hohe Frequenzen haben. Diese Frequenzen sind nicht typische Muster in einem Kind, das jünger als sechs ist. So ein Kind ist hauptsächlich in Theta und Delta. Das ist niedrig. Das sind Zustände der Vorstellungskraft.

 

Die neuen Energiepsychologiemethoden sind sehr effektiv, weil sie beide Hemisphären zu einem gleichzeitigen (synchronen) funktionieren bringen können.“

 

soweit Dr. Bruce Lipton

 

 

 

Diese Erkenntnisse von Dr. Bruce Lipton waren unsere Beweggründe für die Entwicklung des:

 

 

 BrainPower-Thetatraining©

 

Nun im Einzelnen:

 

Der Frequenzbereich der Gehirnrhythmen

 

erstreckt sich über ein Frequenzspektrum von 0,1 - 70 Hz und wird im Allgemeinen in die folgenden Frequenzbänder unterteilt, welche jeweils mit spezifischen geistigen Zuständen in Zusammenhang stehen:

 

 


Doppel-CD, Broschüre und MP3-Download statt 49,-- EURO

nur 39,-- EURO

 

 


Um den Synchronisationseffekt und dadurch die Vorteile dieser Technik optimal nutzen zu können, ist es unerlässlich, für das BrainPower-Thetatraining© einen Stereo-Kopfhörer zu benutzen.


Unser Gehirn wechselt in verschiedenen Situationen seine Gehirnwellen-Frequenz.

 

Die von Dr. Bruce Lipton erwähnten Thetawellen, in denen wir als Kinder bis zum Alter von sechs Jahren überwiegend waren, kommen dabei aber eher selten vor.

 

Die Theta-Gehirnwellen Frequenz liegt zwischen 4 bis 8 Zyklen - Hertz - pro Sekunde und ist weitaus langsamer als  die Beta-Gehirnwellen Frequenz (aktiver Zustand).

 

Bei den Theta-Wellen handelt es sich um einen Zustand der „entspannten Aufmerksamkeit“

 

Es ist dennoch möglich, diese Frequenz mit speziellen Tonimpulsen zu erreichen.

 

Dass unser Gehirn mit unterschiedlichen Frequenzen arbeitet, können wir mit einem Selbsttest ganz einfach wahrnehmen. Unser Gehirn ist nicht immer gleich aufnahmefähig, natürlich merken wir das vor allem, wenn wir beispielsweise den ganzen Tag über leistungsfähig sein mussten und danach noch lernen sollten. In diesem Moment hat unser Gehirn mit großer Wahrscheinlichkeit eine andere Frequenz als, wenn wir ausgeschlafen und mit voller Energie mit dem Lernen anfangen.

 

Ist unser Gehirn in der falschen Frequenz, so sind wir außerdem viel leichter reizbar, neigen dazu, unkonzentriert zu sein, lernen viel mühsamer, denn die Gehirnwellenfrequenz verhindert eine optimale Wissensaufnahme.

 

 

 

Das Geheimnis:

 

Je ruhiger  bzw. langsamer unser Gehirn „schwingt“, umso leistungsstärker ist es.

 

Was wir über unsere fünf Sinne aufnehmen, wird in Form von elektrischen Impulsen vom Gehirn verarbeitet.

 

Diese Impulse werden in Micro Volt gemessen. Je langsamer bzw. je ruhiger die Gehirnwellen sind, umso leistungsstärker ist unser Gehirn.

 

Bild mit freundlicher Genehmigung von Claudius Nagel, ©2008

 

So weisen Thetawellen im Allgemeinen durchschnittliche Amplituden* von 16 Micro Volt auf, wohingegen hohe Beta-Rhythmen durchschnittlich nur mit Amplituden* von 3 Micro Volt auftreten.

 

*Amplituden = Schwingung der elektrischen Spannung

 

 

 

Vergleichen wir dies mit der Situation eines Autostarts:

 

Die optimale Batteriespannung liegt zum Beispiel bei 12 Volt.

 

 

Nun hat diese Batterie, warum auch immer, lediglich eine Spannung von 3 Volt.

 

Das wird ein reibungsloses Anlassen des Motors sicher beeinträchtigen. Bei extremen Witterungsbedingungen, zum Beispiel bei Minusgraden und entsprechend dickflüssigem Motorenöl, das Anlassen des Motors sogar verhindern.

 

Ähnlich verhält sich die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns. Je nervöser, aufgeregter, ängstlicher, unsicherer wir sind, umso schwächer unsere mentale Leistungsfähigkeit.

 

Überspannung führt dann unter Umständen zum Blackout.

 

 


Doppel-CD, Broschüre und MP3-Download statt 49,-- EURO

nur 39,-- EURO

 

 


Um den Synchronisationseffekt und dadurch die Vorteile dieser Technik optimal nutzen zu können, ist es unerlässlich, für das BrainPower-Thetatraining© einen Stereo-Kopfhörer zu benutzen.


 

Die Lösung: „Brainwave-Entrainment"

 

Brainwave-Entrainment, auch Hemisphären-Synchronisation oder Neurofeedback genannt, ist eine hierzulande noch relativ unbekannte Neurotechnologie, welche mittels rhythmischer Sinnesreize einen regulierenden Einfluss auf den Rhythmus der Gehirnaktivität nimmt und auf diese Weise zielgerichtet verschiedenste geistige Zustände anregen kann oder sich aber auch im therapeutischen Bereich zur Regulierung von Gehirnfunktionsstörungen eignet.

 

In der Zeitschrift Focus war über Brainwave-Entrainment bzw. Neurofeedback folgendes zu lesen:

Focus Artikel über Neurofeedbacks – http://www.focus.de/wissen/mensch/lernen-wellenreiten-ins-gehirn_aid_227019.html

 

 

Es  bedarf keines Aufwands und es muss nichts getan werden, außer mittels BrainPower-Thetatraining© mit Stereo-Kopfhörern das Gehirn mit Thetaimpulsen zu stimulieren.

 

 

Dieses Thetatraining© wurde aufwändig mit professioneller Technik entwickelt. Beruhigende Backgroundmusik in Verbindung mit angenehmen Naturelementen und speziellen binauralen Impulsen versehen. Diese binauralen Töne sind dafür verantwortlich, dich in den Thetazustand zu bringen.

 

Der Effekt dieser aufwändigen Produktion ist wissenschaftlich erwiesen und darum garantiere ich dafür, dass sie dich begeistern wird. Und das Beste ist, du kannst sofort loslegen!

 

Die Gehirnwellenfrequenzen im Thetabereich eignen sich hervorragend um einen erhöhten Fokus und eine außergewöhnlich entspannte mentalen Verfassung zu erreichen.

 

Es handelt sich um eine spezifisch harmonische Frequenz und sie

 leistet einen enormen Beitrag zur Verbesserung unserer Merkfähigkeit. So gibt es sogar Tests an denen Probanden in der Lage waren bis zu 10 Mal besser Wissen aufzunehmen.

 

 

Allein durch das Anwenden dieser Technologie  ist ein Schüler oder Student in der Lage seine Lernzeit zu halbieren.

 

 

 

Das BrainPower-Thetatraining©

 

  • Es stimuliert die Intuition, Phantasie und fördert eine höhere Sensibilisierung.
  • Es führt automatisch zur  Entspannung und lässt uns damit sogar besser und erholsamer schlafen!
  • Das BrainPower-Thetatraining© bereitet das Gehirn auf eine optimale Informationsaufnahme vor.
  • Es versetz den Lernenden in einen optimalen Lernzustand und er wird dadurch Wissen einfacher aufnehmen können.
  • Das Gelernte bleibt leichter haften und kann schneller abgerufen werden.
  •  Es beruhigt Geist und Körper unter Beibehaltung geistiger Wachheit.
  • Verbessert die kognitiven Prozesse wie Konzentration, geistige Klarheit und Fokus.
  •  Es verbessert die geistigen Prozesse wie Entscheidungsfindung und Merkfähigkeit.
  • Es unterstützt dabei, ungenutztes Potenzial zu entfalten und erleichtert dadurch das Erreichen von Zielen.

 

 

Darüber hinaus hat sich das Brainwave-Entrainment im therapeutischen Bereich bereits insbesondere zur Behandlung und Prävention/Vorbeugung folgender Störungen bewährt:

 

      stressbedingte Erkrankungen

 

      ADS und ADHS

 

      Demenzerscheinungen

 

      Depressionen und Angstzustände

 

      chronische Schmerzen und Fibromyalgie

 

      Tinnitus

 

      Bluthochdruck

 

      Schlafstörungen

 

 

Um den Synchronisationseffekt und dadurch die Vorteile dieser Technik optimal nutzen zu können, ist es unerlässlich, für das BrainPower-Thetatraining© einen Stereo-Kopfhörer zu benutzen.

 

Wissenschaftler konnten trotz vieler Zweifel nachweisen, dass unser kurz- und langfristiger Speicher durch binaurales Hören von Klängen im Thetabereich verbessert wird.

 

Das Monroe Institut, das es bereits seit den 50er Jahren gibt, hat medizinisch-wissenschaftlich erwiesen, dass bei Verwendung dieser binauralen Impulse für ca. 30 Minuten pro Tag, bereits nach etwa 6 Tagen auf dem Scanner eine signifikant bessere Synchronisation der Gehirn-Hemisphären sichtbar wird.

 

Je besser die beiden Hemisphären unseres Gehirns zusammenarbeiten, umso leistungsfähiger wird es und umso besser ist unser mentaler Zustand.

 

Unser Gehirn hat viel mehr Potenzial, welches vielfach nicht genutzt wird und einfach brachliegt.

 

 

Dies kann nun jeder für sich ändern!

 

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

 


Doppel-CD, Broschüre und MP3-Download statt 49,-- EURO

nur 39,-- EURO

BrainPower-Thetatraining

Das Trainings-Set besteht aus zwei CD's sowie aus den entsprechenden MP3-Dateien zum Downloaden:

 

CD1 - Backgroundmusik "Atmospheres", Naturelemente: rauschender Bachlauf und Vogelgesang, Thetafrequenz 7,81 Hertz

 

CD2 - Backgroundmusik "Aurora", Naturelemente: Strandatmosphäre mit Möwengesang, Thetafrequenz 7,81 Hertz

49,00 €

39,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Um den Synchronisationseffekt und dadurch die Vorteile dieser Technik optimal nutzen zu können, ist es unerlässlich, für das BrainPower-Thetatraining© einen Stereo-Kopfhörer zu benutzen.

Download
HÖRPROBE • Thetatraining • CD 1
rauschender Bachlauf und Vogelgesang
A01-Brainwave Entrainment 7,81 Hz - Atmo
MP3 Audio Datei 966.6 KB
Download
HÖRPROBE • Thetatraining • CD 2
Strandatmosphäre mit Möwengesang
A02-Brainwave Entrainment 7,81 Hz -Auror
MP3 Audio Datei 975.9 KB


Rezension zum Theta-Training:

 

 Das Thetatraining hat mir bezüglich der Informationsaufnahme, 

 -verarbeitung und -speicherung ungemein geholfen. 

 

So kann ich Unterlagen mit hoher Informationsdichte spielend

 leicht auswendig lernen und langfristig abspeichern, 

 ohne die Informationen oft wiederholen zu müssen

(2-3 Seiten in 10 Minuten auswendig). 

 

Bei komplexen und kognitiv anspruchsvollen Aufgaben

verhilft mir das Thetatraining, schneller als gewöhnlich auf die Lösungen

zu kommen und es belohnt mich in allen Bereichen mit einer längeren

Ausdauer der Konzentration.

 

Mit besten Empfehlungen

Andreas Angermaier

 

Anmerkung Heinz-Walter Kelz:

Andreas Angermaier studiert an der UNI  Passau Wirtschaftsinformatik im 6. Semester

 und absolviert derzeit das Coaching und Training nach der MindPower-Methode©

 

 

 


ACHTUNG - Kontraindikation

 

Wann müssen Sie auf den Konsum von Binauralen-Impulsen verzichten?

 

EPILEPSIE

 Allergrößte Vorsicht ist geboten, wenn Sie unter Epilepsie leiden, oder sich in der Vergangenheit schon einmal ein epileptischer Anfall ereignet hat. Epilepsie wird im deutschen auch als Krampfleiden oder Fallsucht bezeichnet. Ein epileptischer Krampfanfall ist Folge paroxysmaler synchroner Entladungen von Neuronengruppen im Gehirn, die zu plötzlichen unwillkürlichen stereotypen Verhaltens- oder Befindensstörungen führen.

 

SCHLAGANFALL

 Nächster Personenkreis, der Vorsicht mit Binaural Impulsen walten lassen sollte: Wenn Sie in der Vergangenheit einen Schlaganfall erlitten haben, müssen Sie auf den Konsum von Brainwave Technologie verzichten. Der Apoplex, wie Mediziner den Hinschlag nennen, ist eine plötzlich auftretende Erkrankung des Gehirns. Sie wird hervorgerufen durch eine kritische Störung der Blutversorgung im Gehirn, was einen plötzlichen Ausfall der Gehirnfunktionen und entsprechend auch ein Ausfall des Zentralnervensystems hat. Wenn Sie Schlaganfall-Patient sind oder waren können wir vor dem Einsatz Binauraler Impulse nur ausdrücklich warnen.